FANDOM


Der komplette Straßenbahn-Fuhrpark, zur besseren Übersicht unterteilt in Typen.

DUEWAGBearbeiten

K66 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
1265
D-2265 dg
1966 Zweirichter, speziell für Fahrten der Linie K beschafft ab 1974 Nr. 2265
1266 1966 Zweirichter, speziell für Fahrten der Linie K beschafft ab 1974 Nr. 2266
1267 1966 Zweirichter, speziell für Fahrten der Linie K beschafft ab 1974 Nr. 2267
1268 1966 Zweirichter, speziell für Fahrten der Linie K beschafft ab 1974 Nr. 2268
1269 1966 Zweirichter, speziell für Fahrten der Linie K beschafft ab 1974 Nr. 2269
2265 1966 meistens für Fahrten auf der Linie 702 eingesetzt ex-1265, 1993 ausgemustert
2266 1966 meistens für Fahrten auf der Linie 702 eingesetzt ex-1266, 1993 ausgemustert
2267 1966 meistens für Fahrten auf der Linie 702 eingesetzt ex-1267, 1993 ausgemustert
2268 1966 meistens für Fahrten auf der Linie 702 eingesetzt ex-1268, 1993 ausgemustert
2269 1966 meistens für Fahrten auf der Linie 702 eingesetzt ex-1269, 1993 ausgemustert
Als Museumswagen mit alter Nummer 1269 in Betrieb

GT4 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
114 195? in Betrieb, grüne Lackierung, bis 2009 2014
2002 1953 1988 ausgemustert
2003 1953 1988 ausgemustert
2006 1953 1988 ausgemustert
2007 195? 1988 ausgemustert
2008 195? 1988 ausgemustert
2009 195? 1988 ausgemustert
2010 195? 1988 ausgemustert
2011 195? 1988 ausgemustert
2012 195? 1988 ausgemustert
2013 195? 1988 ausgemustert
2014 195? in Betrieb, grüne Lackierung, seit 2009 114
2015 195? 1988 ausgemustert
2016 195? 1988 ausgemustert
2017 195? 1988 ausgemustert
2018 195? 1988 ausgemustert
2019 195? 1988 ausgemustert
2020 1955 1988 ausgemustert
2021 1955 1988 ausgemustert
2022 1955 1988 ausgemustert
2023 1955 1988 ausgemustert
2024 1955 1988 ausgemustert
2116 1955 am 21.10.1988 verschrottet
5101 1954 1970 Umbau zum Fahrschulwagen, ex-2029
5103 1955 1976 Umbau zum Fahrschulwagen, ex-36 (Stadtwerke Neuss), 2003 ausgemustert, Abgabe ans Hannoversche Straßenbahnmuseum Sehnde-Wehmingen

GT6 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib

GT8 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib

GT8S Bearbeiten

Die sogenannten "roten Straßenbahnen", die seit 1973 in den Einsatz kamen. Für die umgebauten Wagen 3201 - 3236 siehe Wagenpark Stadtbahnen

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
3001 1973 1981 Umbau zu GT8SU,
erster Einsatz am 30.11.1973
in Betrieb als 3201
3002 1973 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3202
3003 1973 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3203
3004 1973 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3204
3005 1973 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3205
3006 1973 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3206
3007 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3207
3008 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3208
3009 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3209
3010 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3210
3011 1974 1981 Umbau zu GT8SU als 3211 1983 nach einem Brand verschrottet
3012 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3212
3013 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3213
3014 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3214
3015 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3215
3016 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3216
3017 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3217
3018 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3218
3019 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3219
3020 1974 1981 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3220
3021 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3221
3022 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3222
3023 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3223
3024 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3224
3025 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3225
3026 1974 1982 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3226
3027 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3227
3028 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3228
3029 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3229
3030 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3230
3031 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3231
3032 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3232
3033 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3233
3034 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3234
3035 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3235
3036 1974 1983 Umbau zu GT8SU in Betrieb als 3236
3037 1974 August 2009 nach Krakau ausgeliefert
3038
Düsseldorf GT8S tram 3038
1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3039
1024px-GT8S Duesseldorf
1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3040 1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3041 1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3042
Tram outside Dusseldorf Hbf - geo.hlipp.de - 4088
1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3043 1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3044
Tram outside Dusseldorf Hbf - geo.hlipp.de - 4090
1974 2010 nach Krakau ausgeliefert
3045 1974 2011 nach Krakau ausgeliefert
3046 1974 2011 nach Krakau ausgeliefert
3047 1974 Dezember 2009 nach Krakau ausgeliefert
3048 1974 2011 nach Krakau ausgeliefert
3049
IMG 0937
1974 Januar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3050
Linie 704-2 (Rheinbahn)
1974 August 2009 nach Brand verschrottet
3051 1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3052
Linie 719E (Rheinbahn)
1975 2011 nach Krakau ausgeliefert
3053 1975 2011 nach Krakau ausgeliefert
3054 1975 Februar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3055
Wagen 3055
1975 2011 nach Krakau ausgeliefert
3056 1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3057 1975 Januar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3058 1975 Februar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3059 1975 Februar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3060 1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3061 1975 Februar 2010 nach Krakau ausgeliefert
3062
Sonderfahrt-2 (Rheinbahn)
1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3063 1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3064
Wagen 3064
1975 2010 nach Krakau ausgeliefert
3065 1975 Februar 2010 nach Krakau ausgeliefert

NF3Bearbeiten

Der NF3 war der Prototyp aller Niederflurbahnen, der allerdings aufgrund seiner technischen Anfälligkeiten nie in den Liniendienst kam. Dieses Modell ist eine gemeinschaftliche Produktion von DUEWAG, Waggon-Union, MBB, Siemens und Linke-Hofmann-Busch und der einzige erhaltene von insgesamt drei Prototypen.

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
3601 1990 Niederflur-Prototyp kam nie in den Liniendienst. Erst Rückgabe an die DUEWAG, 2002 dann Rückholung durch die Rheinbahn


DUEWAG / Siemens Bearbeiten

NF6 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib

NF10 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
2001 2000
2002 2000
2003 2001
2004 2001
2005 2001
2006 2001
2007 2001
2008 2001
2009 2001
2010 2001
2011 2001
2012 2001
2013 2001
2014 2001
2015 2001
2016 2001
2017 2001
2018 2001
2019 2002
2020 2002
2021 2002
2022 2002
2023 2002
2024 2002
2025 2002
2026 2002
2027 2002
2028 2002
2029 2002
2030 2002
2031 2002
2032 2002
2033 2002
2034 2002
2035 2002
2036 2002

HerbrandBearbeiten

T2Bearbeiten

Die zweiachsigen Triebwagen vom Düsseldorfer Hersteller Herbrand waren die ersten elektrischen Bahnen. Numerierung ist bis heute unklar, lediglich die 84 ist bestätigt.

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
78 1896 1901 Übernahme von der Kleinbahn Grafenberg-Rath-Ratingen, 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 401
81 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 402
82 (?) 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 403
83 (?) 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 404
84 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 405
85 (?) 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 406
86 (?) 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 407
87 (?) 1896 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 408
88 (?) 1896 1901 Übernahme von der Kleinbahn Grafenberg-Rath-Ratingen 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 409
96 (?) 1896 1901 Übernahme von der Kleinbahn Grafenberg-Rath-Ratingen 1906 Umnumerierung zu Beiwagen 410

SchöndorffBearbeiten

T2Bearbeiten

T4Bearbeiten

Siemens / KiepeBearbeiten

NF8 Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
2201 2003
2202 2003
2203 2003
2204 2003
2205 2003
2206 2003
2207 2003
2208 2003
2209 2003
2210 2003
2211 2003
2212 2003
2213 2003
2214 2003
2215 2003

NF8U Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib

WeyerBearbeiten

T2 (Reihe 101 - 240)Bearbeiten

die Wagen dieses Typs wurden desöfteren umgebaut und erhielten so diverse Umnumerierungen. 1927 wurden 10 Triebwagen zu Beiwagen und 21 Triebwagen zu Arbeitstriebwaren. 1929 wieder Umbau von 11 Triebwagen zu Beiwagen, 1932 6 Triebwagen zu Arbeitstriebwagen Die Nummern dieser umgebauten Triebwagen ist unbekannt.

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
80 1900 Museumswagen bis ca. 1936 Triebwagen 111, 1952 ausgemustert
101 1899 nach 1937 ausgemustert (?)
102ᶦ 1899 zwischen 1927 - 1929 ausgemustert (?)
102ᶦᶦ 1899 Arbeitstriebwagen 1933 Umnumerierung aus 112, bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1943 ausgemustert
103 1899 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?)
104 1899 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1948 ausgemustert (?)
105 1899 1929 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1953 ausgemustert
106 1899 vor 1935 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1935 ausgemustert
107ᶦ 1899 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 158ᶦᶦ
107ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 158ᶦᶦ, 1934 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1957 ausgemustert
108 1899 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
109 1899 1938 ausgemustert (?)
110 1899 zwischen 1935 - 1937 ausgemustert
111ᶦ 1899 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 122ᶦᶦ
111ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 122ᶦ, ca. 1936 Ausstellungswagen, danach Museumswagen 80
112 1899 1933 zum Arbeitstriebwagen 102ᶦᶦ
113 1899 zwischen 1935 - 1937 ausgemustert
114 1899 bis 1937 ausgemustert (?)
115 1899 1939 ausgemustert
116 1899 1937 ausgemustert
117 1899 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1938 ausgemustert (?)
118 1899 1937 ausgemustert
119 1899 1939 ausgemustert
120 1900 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
121 1900 bis 1937 ausgemustert (?)
122ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 111ᶦᶦ
122ᶦᶦ 1899 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 111ᶦ, 1939 ausgemustert
123 1900 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?)
124 1900 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1937 ausgemustert
125 1900 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
126 1900 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
127 1900 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
128ᶦ 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
128ᶦᶦ 1900 Arbeitstriebwagen 1934 Umbau aus 234, bis 1937 ausgemustert (?)
129 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
130 1900 1936 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1940 wieder Rückbau zum Triebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
131 1900 zwischen 1929 - 1934 ausgemustert (?), 1958 ausgemustert (?)
132 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
133 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
134ᶦ 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
134ᶦᶦ 1900 Arbeitstriebwagen 1934 Umnumerierung aus 237
135 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
136 1900
137 1900
138 1900
139 1900
140 1900
141 1900
142 1900
143 1900
144 1900
145 1900
146 1900
147 1900
148 1900
149 1900
150 1900
151 1900
152 1900
153 1900
154 1900
155 1900
156 1900 zwischen 1929 - 1934 ausgemustert
157 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
158ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 107ᶦᶦ
158ᶦᶦ 1899 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 107ᶦ, bis 1937 ausgemustert (?)
159 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
160 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
161 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
162 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
163 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
164ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 201ᶦᶦ
164ᶦᶦ 1901 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 201ᶦ, 1939 Umbau zum Arbeitstriebwagen
165 1900 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
166ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 203ᶦᶦ
166ᶦᶦ 1901 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 203ᶦ, zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
167ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 170ᶦᶦ
167ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 170ᶦ, 1942 Abgabe nach Katowice
168 1900 1938 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
169 1900 1942 Abgabe nach Katowice
170ᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 167ᶦᶦ, 1958 ausgemustert (?)
170ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 167ᶦ
171 1900 1942 Abgabe nach Katowice
172 1900 bis 1942 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1957 ausgemustert
173 1900 1924 zum Lehr-Triebwagen umgebaut, 1942 im Zweiten Weltkrieg zerstört
174 1900 1942 Abgabe nach Katowice
175 1900 1942 Abgabe nach Katowice
176 1900 1939 ausgemustert
177 1900 bis 1933 (oder im Jahr 1944?) Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1956 ausgemustert
178 1900 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
179 1900 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
180 1900 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
181 1900 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
182 1900 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen
183 1900 1938 Umbau zum Arbeitswagen, 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen
184 1900 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
185 1900 1958 ausgemustert (?)
186 1900 1942 Abgabe nach Katowice
187 1900 1943 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
188 1900 nach 1947 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1960 ausgemustert
189 1900 nach 1937 ausgemustert
190 1900 1942 Abgabe nach Katowice
191 1900 1937 oder 1938 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
192 1900 nach 1944 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
193 1900 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
194 1900 1942 Abgabe nach Katowice
195 1900 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
196 1900 1942 Abgabe nach Katowice
197 1901 1938 Umbau zum Arbeitswagen, 1960 Umnumerierung in 5197
198 1901 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1942 Abgabe nach Katowice
199ᶦ 1901 1918 Umnumeriert zu 209ᶦᶦ, 1958 ausgemustert (?)
199ᶦᶦ 1901 1918 Umnumeriert aus 209ᶦ, 1941 Umbau zum Arbeitstriebwagen
200 1901 1939 ausgemustert
201ᶦ 1901 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 164ᶦᶦ
201ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 164ᶦ, 1939 Umbau zum Arbeitstriebwagen
202 1901 1939 ausgemustert
203ᶦ 1901 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert zu 166ᶦᶦ
203ᶦᶦ 1900 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert aus 166ᶦ, 1960 ausgemustert
204 1901 1939 ausgemustert
205 1901 1935 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1954 Umnumerierung zu 1135
206 1901 1939 ausgemustert
207 1901 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
208 1901 1938 ausgemustert
209ᶦ 1901 1918 Umnumeriert zu 199ᶦᶦ
209ᶦᶦ 1901 1918 Umnumeriert aus 199ᶦ, 1939 ausgemustert
210 1901 1938 ausgemustert
211 1901 1939 ausgemustert
212 1901 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
213 1901 zwischen 1929 - 1934 ausgemustert
214ᶦ 1902 1913 Umnumeriert zu 237ᶦᶦ
214ᶦᶦ 1902 1913 Umnumeriert zu 237ᶦ, zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
215 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
216 1902 zwischen 1921 - 1937 zum Beiwagen umgebaut
217 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
218 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
219 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
220 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
221 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
222 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
223 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
224 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
225 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
226 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
227 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
228 1902 zwischen 1935 - 1937 ausgemustert
229 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
230 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
231 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
232 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
233 1902 nach 1934 ausgemustert
234 1902 1934 Umbau zum Arbeitstriebwagen 128ᶦᶦ
235 1902 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen
236 1902 zwischen 1921 - 1937 verkauft oder ausgemustert
237ᶦ 1902 1913 Umnumeriert zu 214ᶦᶦ
237ᶦᶦ 1902 1913 Umnumeriert von 214ᶦ, 1934 Umbau zu Arbeitstriebwagen 131
238 1902 1938 ausgemustert
239 1902 1939 ausgemustert
240 1902 1938 ausgemustert
1135 1901 Arbeitstriebwagen 1954 Umnumerierung aus 205, 1959 ausgemustert
5197 1901 Arbeitstriebwagen 1960 Umnumerierung aus 197, 1961 ausgemustert

T2 (411 - 420)Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
411 1909 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
412 1909 1951 ausgemustert nach Kriegsverlust
413 1909 1947 zum Arbeitswagen umgebaut, 1960 ausgemustert
414 1909 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
415 1909 1945 im Zweiten Weltkrieg zerstört
416 1909 1951 ausgemustert nach Kriegsverlust
417 1909 1958 ausgemustert
418 1909 1951 ausgemustert nach Kriegsverlust
419 1909 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
420 1909 1958 ausgemustert

T2 (421 - 448)Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
421 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
422 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
423 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
424 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
425 1909 1958 ausgemustert
426 1909 1959 ausgemustert
427 1909 1943 im Zweiten weltkrieg zerstört
428 1909 1958 ausgemustert
429 1909 1943 im Zweiten weltkrieg zerstört
430 1909 1958 ausgemustert
431 1909 1943 im Zweiten weltkrieg zerstört
432 1909 1960 Umbau zum Arbeitstriebwagen, danach ausgemustert
433 1909 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
434 1909 1943 im Zweiten weltkrieg zerstört
435 1909 1958 ausgemustert
436 1909 1958 ausgemustert
437 1909 1958 ausgemustert
438 1909 1958 ausgemustert
439 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
440 1909 1958 ausgemustert
441 1909 1958 ausgemustert
442 1909 1959 ausgemustert
443 1909 1960 ausgemustert
444 1909 1958 ausgemustert
445 1909 1958 ausgemustert
446 1909 1944 im Zweiten weltkrieg zerstört
447 1910 1958 ausgemustert
448 1910 1958 ausgemustert

T2 (449 - 495)Bearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
449 1911 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
450 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
451 1911 1958 ausgemustert
452 1911 1958 ausgemustert
453 1911 1959 ausgemustert
454 1911 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
455 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
456 1911 1958 ausgemustert
457 1911 1958 ausgemustert
458 1911 1958 ausgemustert
459 1911 1958 ausgemustert
460 1911 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
461 1911 1958 ausgemustert
462 1911 1959 ausgemustert
463 1911 1958 ausgemustert
464 1911 1958 ausgemustert
465 1911 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
466 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
467 1911 1959 ausgemustert
468 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
469 1911 1940 im Zweiten Weltkrieg zerstört
470 1911 1959 ausgemustert
471 1911 1958 ausgemustert
472 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
473 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
474 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
475 1911 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
476 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
477 1911 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
478 1911 1958 ausgemustert
479 1912 1959 ausgemustert
480 1912 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
481 1912 1959 ausgemustert
482 1912 1960 ausgemustert
483 1912 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
484 1912 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
485 1912 1942 im Zweiten Weltkrieg zerstört
486 1912 1959 ausgemustert
487 1912 1959 ausgemustert
488 1912 1943 im Zweiten Weltkrieg zerstört
489 1912 1960 ausgemustert
490 1912 1942 im Zweiten Weltkrieg zerstört
491 1912 1958 ausgemustert
492 1912 1951 nach Kriegsverlust ausgemustert
493 1912 1958 ausgemustert
494 1912 1940 im Zweiten Weltkrieg zerstört
495 1912 1959 ausgemustert

BeiwagenBearbeiten

DUEWAG B4Bearbeiten

Der komplette Anhänger-Fuhrpark für DUEWAG-Einheitswagen GT4, GT6, GT8 und K66

Wagennummer Bild Baujahr Besonderheit Verbleib
1203 1966 beidseitig dreitürig 1975 abgestellt, später zerlegt
1204 1966 beidseitig dreitürig 1975 abgestellt, später zerlegt
1205 1966 beidseitig dreitürig, linke Türen seit 1977 unbenutzbar ausgemustert, Verbleib unbekannt
1206 1966 beidseitig dreitürig, linke Türen seit 1977 unbenutzbar in Betrieb, Einsatz meistens nur mit Triebwagen 2498 als Museumstraktion
1207 1966 beidseitig dreitürig, linke Türen seit 1977 unbenutzbar 1996 nach Stettin überführt (kein Einsatz), 1999 dort verschrottet
1601 1952 ex-62
1602 1952
1603 1952
1604 1952 ex-65, 1966 B-Teil von Triebwagen 2151
1605 1952
1606 1952
1607 1952
1608 1952
1609 1952
1610 1952
1611 1952
1612 1952
1613 1952
1614 1952
1615 1952
1616 1952
1617 1954
1618 1954
1619 1954
1620 1954
1621 1954
1622 1954
1623 1954
1624 1954
1625 1954
1626 1954
1627 1955
1628 1955
1629 1955 in Betrieb, grüne Lackierung
1630 1955
1631 1955
1632 1955
1633 1960 2010 zu einem Zwischenhändler nach Salzgitter überführt
1634 1960 2004 verschrottet
1635 1960 1996 nach Stettin überführt (Einsatz als 951), 2000 dort verschrottet
1636 1960 2011 verschrottet
1637 1960 2011 nach Remscheid-Kräwinklerbrücke überführt, dort als Caféwagen im Einsatz
1638 1960 2004 als Standmodell dem Capitol-Theater in Düsseldorf übergeben
1639 1960 2006 nach Timişoara überführt
1640 1960 1996 nach Stettin überführt (Einsatz als 952), 2001 dort verschrottet
1641 1960 2005 verschrottet
1642 1960 1997 nach Stettin überführt (Einsatz als 954), 2000 dort verschrottet
1643 1960 2005 verschrottet
1644 1960 2010 verschrottet
1645 1960 2011 verschrottet
1646 1960 1996 nach Mashad überführt
1647 1960 2010 verschrottet
1648 1960 2011 verschrottet
1649 1960 2003 an einem Zwischenhändler übergeben
1650 1960 2003 verschrottet
1651 1960 2010 verschrottet
1652 1960 2003 verschrottet
1653 1960 2011 verschrottet
1654 1960 2004 verschrottet
1655 1960 2007 verschrottet
1656 1960 2006 an die Bergische Museumsbahnen Wuppertal übergeben, dient dort seit Dezember 2006 als Bücherbahn
1657 1960 2003 verschrottet
1658 1960 2005 verschrottet
1659 1960 2010 verschrottet
1660 1960 2010 verschrottet
1661 1960 2011 verschrottet
1662 1960 2003 an einem Zwischenhändler übergeben
1663 1960 2009 verschrottet
1664 1960 2005 verschrottet
1665 1960 2005 verschrottet
1666 1960 2011 verschrottet
1667 1960 2011 verschrottet
1668 1960 in Betrieb (?)
1669 1960 2004 verschrottet
1670 1960 2010 nach Wehmingen überführt (am 04.03.2010 dort eingetroffen), dient als Sitzgelegenheit für Bistro-Besucher bei schlechtem Wetter
1671 1960 2003 an einem Zwischenhändler übergeben
1672 1960 2011 verschrottet
1673 1961 2004 verschrottet
1674 1961 2003 an einem zwischenhändler übergeben
1675 1961 2011 verschrottet
1676 1961 2010 verschrottet
1677 1961 2004 verschrottet
1678 1961 1997 nach Stettin überführt (Einsatz als 953)
1679 1960 ehemals Sonderausstattung für die Linie D 2011 verschrottet
1680 1960 ehemals Sonderausstattung für die Linie D in Betrieb
1681 1961 2004 verschrottet
1682 1961 2010 verschrottet
1683 1961 2005 verschrottet
1684 1961 2004 verschrottet
1685 1961 2005 verschrottet
1686 1961 2004 verschrottet
1687 1961 2003 verschrottet
1688 1961 2001 nach Unfall verschrottet
1689 1961 alte Farbgebung in Betrieb, nur für Fahrten mit Triebwagen 2501
1690 1961 1996 nach Stettin überführt (Einsatz als 956)
1691 1961 2010 verschrottet
1692 1961 2010 verschrottet
1693 1961 2004 verschrottet
1694 1961 2004 verschrottet
1695 1961 2004 verschrottet
1696 1961 2003 an einem Zwischenhändler übergeben
1697 1961 2011 verschrottet
1698 1961 2009 verschrottet
1699 1961 2009 nach Sehnde-Wehmingen überführt (am 04.11.2009 dort eingetroffen), dient als Anhänger für die Rheinbahn-Wagen 2304 und 5103
1700 1961 in Betrieb

PferdebahnwagenBearbeiten

Die Numerierung der Pferdebahnwagen sind nicht eindeutig. 1896 wurden 80 Wagen beschafft, welche die Nummern 1 - 80 getragen haben könnten. Darauf folgten sieben Wagen der städtischen Straßenbahn, welche wiederum von acht weiteren Pferdebahnen gefolgt wurden, welche womöglich die Nummern 88 - 95 getragen haben könnten. Verbleib aller Pferdebahnen unbekannt. 97 - 100 waren Wagen der Kleinbahn Grafenberg-Rath-Ratingen

Wagennummer Bild Baujahr Verbleib
1 (?) 187? unbekannt
2 (?) 187? unbekannt
3 (?) 187? unbekannt
4 (?) 187? unbekannt
5 (?) 187? unbekannt
6 (?) 187? unbekannt
7 (?) 187? unbekannt
8 (?) 187? unbekannt
9 (?) 187? unbekannt
10 (?) 187? unbekannt
11 (?) 187? unbekannt
12 (?) 187? unbekannt
13 (?) 187? unbekannt
14 (?) 187? unbekannt
15 (?) 187? unbekannt
16 (?) 187? unbekannt
17 (?) 187? unbekannt
18 (?) 187? unbekannt
19 (?) 187? unbekannt
20 (?) 187? unbekannt
21 (?) 187? unbekannt
22 (?) 187? unbekannt
23 (?) 187? unbekannt
24 (?) 187? unbekannt
25 (?) 187? unbekannt
26 (?) 187? unbekannt
27 (?) 187? unbekannt
28 (?) 189? unbekannt
29 (?) 187? unbekannt
30 (?) 187? unbekannt
31 (?) 187? unbekannt
32 (?) 187? unbekannt
33 (?) 187? unbekannt
34 (?) 187? unbekannt
35 (?) 187? unbekannt
36 (?) 187? unbekannt
37 (?) 187? unbekannt
38 (?) 187? unbekannt
39 (?) 187? unbekannt
40 (?) 187? unbekannt
41 (?) 187? unbekannt
42 (?) 187? unbekannt
43 (?) 187? unbekannt
44 (?) 187? unbekannt
45 (?) 187? unbekannt
46 (?) 187? unbekannt
47 (?) 187? unbekannt
48 (?) 187? unbekannt
49 (?) 187? unbekannt
50 (?) 187? unbekannt
51 (?) 187? unbekannt
52 (?) 187? unbekannt
53 (?) 187? unbekannt
54 (?) 187? unbekannt
55 (?) 187? unbekannt
56 (?) 187? unbekannt
57 (?) 187? unbekannt
58 (?) 187? unbekannt
59 (?) 187? unbekannt
60 (?) 187? unbekannt
61 (?) 187? unbekannt
62 (?) 187? unbekannt
63 (?) 187? unbekannt
64 (?) 187? unbekannt
65 (?) 187? unbekannt
66 (?) 187? unbekannt
67 (?) 187? unbekannt
68 (?) 187? unbekannt
69 (?) 187? unbekannt
70 (?) 187? unbekannt
71 (?) 187? unbekannt
72 (?) 187? unbekannt
73 187? unbekannt
74 (?) 187? unbekannt
75 (?) 187? unbekannt
76 (?) 187? unbekannt
77 (?) 187? unbekannt
78 (?) 187? unbekannt
79 (?) 187? unbekannt
80 (?) 187? unbekannt
88 (?) 189? unbekannt
89 (?) 189? unbekannt
90 (?) 189? unbekannt
91 (?) 189? unbekannt
92 (?) 189? unbekannt
93 (?) 189? unbekannt
94 (?) 189? unbekannt
95 (?) 189? unbekannt
97 (?) 1901 unbekannt
98 (?) 1901 unbekannt
99 1901 1944 im zweiten Weltkrieg zerstört
100 (?) 1901 unbekannt

ArbeitstriebwagenBearbeiten

Wagennummer Bild Baujahr Hersteller und Typ Besonderheit Verbleib
50 1908 unbekannt Sprengwagen vor 1912 Umnumerierung aus 500, 1951 im Zweiten Weltkrieg zerstört
102 1899 Arbeitstriebwagen 1933 Umnumerierung aus 112, bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1943 ausgemustert
103 1899 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?)
104 1899 Weyer T2 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1948 ausgemustert (?)
105 1899 Weyer T2 1929 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1953 ausgemustert
106 1899 Weyer T2 vor 1935 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1935 ausgemustert
107 1900 Weyer T2 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 158ᶦᶦ, 1934 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1957 ausgemustert
112 1899 Weyer T2 1933 zum Arbeitstriebwagen 102ᶦᶦ
117 1899 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1938 ausgemustert (?)
120 1900 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
123 1900 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?)
124 1900 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1937 ausgemustert
125 1900 Weyer T2 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
126 1900 Weyer T2 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
127 1900 Weyer T2 bis 1933 Umbau zum Arbeitstriebwagen (?), 1939 ausgemustert
128 1900 Weyer T2 1934 Umbau aus 234, bis 1937 ausgemustert (?)
130 1900 Weyer T2 1936 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1940 wieder Rückbau zum Triebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
134 1900 Weyer T2 1934 Umnumerierung
164 1901 Weyer T2 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 201, 1939 Umbau zum Arbeitstriebwagen aus 237
168 1900 Weyer T2 1938 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
172 1900 Weyer T2 bis 1942 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1957 ausgemustert
173 1900 Weyer T2 Lehr-Triebwagen (Fahrschule) 1924 zum Lehr-Triebwagen umgebaut, 1942 im Zweiten Weltkrieg zerstört
177 1900 Weyer T2 bis 1933 (oder im Jahr 1944?) Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1956 ausgemustert
178 1900 Weyer T2 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
179 1900 Weyer T2 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
180 1900 Weyer T2 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
182 1900 Weyer T2 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen
183 1900 Weyer T2 1938 Umbau zum Arbeitswagen, 1945 Umbau zum Arbeitstriebwagen
187 1900 Weyer T2 1943 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
188 1900 Weyer T2 nach 1947 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1960 ausgemustert
192 1900 Weyer T2 nach 1944 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1958 ausgemustert (?)
195 1900 Weyer T2 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
197 1901 Weyer T2 1938 Umbau zum Arbeitswagen, 1960 Umnumerierung in 5197
198 1901 Weyer T2 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1942 Abgabe nach Katowice
201 1900 Weyer T2 zwischen 1902 - 1913 Umnumeriert von 164ᶦ, 1939 Umbau zum Arbeitstriebwagen
205 1901 Weyer T2 1935 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1954 Umnumerierung zu 1135
207 1901 Weyer T2 nach 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen, 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört
235 1902 Weyer T2 bis 1937 Umbau zum Arbeitstriebwagen
500 1908 unbekannt Sprengwagen vor 1912 Umnumerierung in 50
1135 1901 Weyer T2 1954 Umnumerierung aus 205, 1959 ausgemustert
5197 1901 Weyer T2 1960 Umnumerierung aus 197, 1961 ausgemustert